Skip to main content

Leben wie in einer Familie

 

In den  Hausgemeinschaften des Seniorenzentrums  ist man gut aufgehoben. Das Leben spielt sich in den Wohnküchen wie zu Hause ab. Hier wird gekocht, man trifft sich zur Essens- oder Kaffeezeit und ist in der Gemeinschaft aufgehoben.   Die Wäsche der Bewohner wird ebenfalls innerhalb der Hausgemeinschaften gewaschen.  

Durch die Schaffung von familienähnlichen Kleingruppen und die Organisation der Pflege und Versorgung nach dem Normalitäts- bzw. Alltagsprinzip, wird eine den Erinnerungen der Bewohner entsprechend gewohnte Lebenswelt hervorgerufen.

Ausgangspunkt für das Pflege- und Versorgungskonzept

des Seniorenzentrum „Am Schlossberg“ stellen die Erkenntnisse der verschiedenen Lebenswelttheorieansätze von Husserl/Schütz und Berger/Luckmann dar. Eine gemeinsame Kernaussage beider Theorierichtungen besagt, dass Menschen im Laufe ihres Lebens an bestimmte Lebensräume, Situationen, Dinge und Gegenstände mit gewissen Erfahrungen, Gefühle und Emotionen verbinden.

 

 

Unsere Hausgemeinschaften zeichnen sich durch familienähnliche Wohngruppen von max.12 Bewohnern aus. Das Seniorenzentrum verfügt seit Ende 2014 über 6 Hausgemeinschaften mit insgesamt 69 Pflegebetten. Direkt an das neu errichtete Pflegeheim befinden sich die räumlich angegliederten betreuten Seniorenwohnanlagen mit 43 Wohneinheiten

Das „normale“ Leben  findet in unserem Haus seine Fortsetzung 

Insbesondere durch das Gefühl, gebraucht zu werden, werden unsere Bewohner/innen in ihrem Tun bestärkt  und bestätigt z.B. 

  • im Gespräch
  • bei der kreativen Entfaltung
  • bei der Essenszubereitung
  • bei handwerklichen Reparaturen
  • bei der Wäschepflege
  • etc.

 

 

Eine Zielsetzung 

pflegerisch-versorgendes Handeln beruht auf der Kenntnis die Lebenswelt der Bewohner zu erfahren und zu verstehen. Auf dieser Grundlage besteht die Chance durch eine gezielte Gestaltung des Lebensumfeldes und Berücksichtigung der Gewohnheiten der Bewohner, ein Höchstmaß an Lebensqualität und Wohlbefinden zu schaffen. Der lebensweltliche Ansatz fokussiert den Blick der Pflege und Hauswirtschaft auf die tatsächlichen Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner.